Blumentorte

Just another WordPress.com site

Alles kann, nichts muss

Meine Freundin S hat eine leitende Position in einem technischen Unternehmen. Sie führt ein Team von 10 Mitarbeitern, die hauptsächlich Kundenakten verwalten. Jeden Tag nehmen sie sich ca. 50 Akten vor, rufen die Leute an und fragen neue Daten ab, wie z.B die aktuelle Firmengröße oder die Anzahl der Bürostühle.

Ein Mitarbeiter von S ist unheimlich lustig, aber widerspenstig. Während 9 Leute im Team ihre Anweisungen persönlich oder mündlich erhalten, besteht er darauf diese schriftlich zu bekommen. Das tut S, denn es macht ihr nichts aus. Es dient der Nachverfolgung und so weiß sie auch immer, was der Kollege so tun hätte sollen, oder was er unterlassen, vergessen, verschlampt, verweigert oder schlicht nicht gemacht hat.

Wir wollen nicht darüber nachdenken, wo S heute so wäre, wenn alle 10 Mitarbeiter in ihrem Team das so machen würden.

Letzte Woche bat sie den Kollegen um das Nachbessern von 3 Datensätzen. Arbeitsaufwand wäre ca. 20 Minuten gewesen.

Der Kollege schrieb ihr ein Mail zurück, in dem er unterstellte, nur ER müsse solche Sachen nacharbeiten.

S antwortete ihm, das brauche ihn nicht zu interessieren, er solle ihr das Ergebnis bis Tagesende (!) bestätigen.

Der Kollege fühlte sich daraufhin gemobbt und drohte S mit einem Gespräch beim Vorstand.

S antwortete ihm, dass sie diese Aufgabe von allen Kollegen täglich einfordert, dass dies ja seine Aufgabe sei und er ihr daher nachzukommen hat.

Der Kollege antwortete ihr, dass er die Aufgaben seiner Teamkollegen jetzt überprüft habe und – die machen es auch nicht richtig. Er wird das also erst nach dem Gespräch mit dem Vorstand tun. Und wie das ausgehe, das müsse man ja erst noch abwarten.

S schrieb ihm freundlich und bestimmt  zurück, dass er trotzdem jetzt diese Aufgabe zu erfüllen habe und alles weitere sähe man dann noch.

Der Kollege fand die Aufgabe der Dokumentation insgesamt völlig unsinnig, unseriös und peinlich. Er jedenfalls werde solche Aufgaben nicht machen. S solle ihm das gefälligst abnehmen, wenn ihr das nicht zu blöd sein.

S bot ihm an, ihm den Sinn seines Jobs gerne zukünftig zu erläutern und nahm ihm eine der 3 Dokumentationen ab. Er jedoch solle wie angewiesen, die beiden anderen noch erledigen.

Der Kollege dankte ihr für diese Erleichterung, teilte ihr jedoch mit, dass er die beiden anderen nicht erledigen werde, er möchte ja nicht opportun wirken, aber er finde, das sein wirklich übertrieben pingelig. Er bestätigte S dass sie einen wirklich guten Job machte, jedoch mit diesem Thema eindeutig zu viel Energie verschwende, und das sähe die Geschäftsleitung sicher ähnlich.

S antwortete ihm, dass ihr das jetzt reiche, immerhin seien sie jetzt schon seit 5 Stunden am Mail schreiben, hin und her, und da könnte die Sache ja längst erledigt sein. S war zu diesem Zeitpunkt schon kurz davor, ihn anzuschreiben, seinen PC zu wässern, seinen Stuhl umzutreten und sich in eine Spontanschreitherapie einzuweisen, weil sie befürchtete, ihr Weltbild sei falsch und sie säße längst im Irrenhaus.

S ging zum Personalleiter und bat um eine Abmahnung dieses Kollegen wegen Nichterfüllung seiner Arbeitsvertragsinhalte.

Der Persononalleiter fand S eindeutig zu emotional für eine solche Entscheidung. Er hielt S einen 1 stündigen Vortrag über die sozialen Verpflichtung des Arbeitgebers und die Auswirkungen einer Abmahnung bzw. Kündigung auf das private Umfeld der Gekündigten sowie sie Auswirkungen auf die Volkswirtschaft. Er bat S, den Vorfall genauestens zu dokumentieren, und die Verweigerung als Tatbestand zu fixieren.

S saß an diesem Abend bis 20 Uhr im Büro um die Mails des Tages zusammenzukopieren und die Fakten zu einem Tatbestand der Vertragsverletzung zu konkretisieren.

S bekam um 20 Uhr 05 einen Lachkrampf, der mehrere Stunden anhielt. Gegen Mitternacht ging sie lachend ins Bett.

Im vielen Kulturen nennt man das ein spirituelles Aufsteigen in die nächste Bewusstseinsebene. Schon mal einen Buddha gesehen, der nicht lächelt? Eben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: