Blumentorte

Just another WordPress.com site

Posen in Venedig

Während meine Großmutter in diesem Titel noch eine Stadt mit historischer Bedeutung vermutet hätte, bin ich hier neudeutsch verbrämt tätig geworden und habe mich in Venedig mit Posern umgeben vorgefunden, die das offenbar 14 Tage lang hauptberuflich tun. Während wir glaubten, es gäbe Musik, einen Umzug oder irgendeine Aktivität, die venezianische Kultur hochleben lässt, sehen die Menschen der Lagunenstadt das offenbar ganz anders. Der Karneval des 18. und 19.en Jahrhunderts diente vor allem dazu, dass die Stände ein wenig durchgemischt wurden, Frauen trugen Männerkostüme, Diener wurden zu Herren, Zofen zu edlen Damen, noble Herren trugen die Maske des Pestarztes (mit der langen Nase) und man amüsierte sich in den dunklen Gassen und in hell erleuchteten Sälen bei Kammermusik und frivolen Vergnügungen. Die Kirche fand das weder gut noch schön und der Karneval hat sich somit erledigt. Erst 1979 belebten die Venezianer diese Tradition wieder, denn man stellte einen Rückgang der Touristen fest und suchte nach einer Möglichkeit, auch in der nebligen, tristen Zeit ein bisschen Geld in die Kassen zu spülen. Dieses Geld braucht die Stadt sehr dringend, um die kostspieligen Projekte zu finanzieren, die sie retten sollen (u.a. das Projekt „Mose“). Viele behaupten nun, die Stadt sei nunmehr sowieso nur noch Hollywood Kulisse und als Tourist nimmt man das zu Zeiten des Karnevals auch so wahr. Tatsache ist, dass nur noch knapp 60 Tausend Venezianer in der Stadt leben, statt vormals 300.000, was bedeutet, dass viele Häuser tatsächlich leer stehen und eine Kulisse bilden.

Wie auch immer: ich wollte Romantik und bekam sie, allerdings an anderen Orten, als gedacht. Aber ist das im Leben nicht immer so?

 

Gewichtig in Venedig

Frühling in VenedigClown in VenedigPaar in Venedig

Advertisements

4 Kommentare

  1. gerne gelesen und wieder etwas über „geschichte“ erfahren!

    liebe grüße
    gabriele

    • Herzlich gerne und danke für den lieben interessierten Besuch!

  2. Romantisches bleibt romantisch – egal, wo man es findet!
    Ich wünsche einen schönen Samstag und grüße ganz herzlich aus Thüringen,
    Marlis

    • So isses! Danke für die Grüße und eine wunderbare Woche, liebe Marlis!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: