Blumentorte

Just another WordPress.com site

Die einfachen Sachen

P1750338Immer wieder geht es um das Bleiben und die Zeit, die gemeinsame und die einsame, die Zeit, die einem allein gehört und sich dann so wunderbar ausdehnt, wie ein halbgarer Tag bei Ebbe an der Nordsee, Blick bis zum Horizont, Bleiben mit ausgebreiteten Armen im Wind, Gesicht zur Sonne. Auch in geselliger Runde, die oft gar nicht gesellig ist, irgendeiner nervt immer, aufpassen muss man, denn nicht alle, die lachen, lachen mit dir, es ist immer jemand verletzt oder kämpft mit was, notfalls mit sich, manchmal mit dem Krebs, sagt aber nix, ist ja ein gemeinsames Lachen, wegen dessen man sich traf, da will keiner über das Schwere sprechen, über das Bleiben, über die Zeit, die sich vielleicht nicht mehr dehnen wird. Worum es geht wenn einer geht, am Strand oder aus dem Leben, ist meistens das Bleiben und die Zeit. Und die Zeit, die dir an einem Tag noch bleibt. Es bleibt immer nur dieser eine Tag in der Zeit. Nur dieser eine Tanz, dieses eine gute Gespräch, dieses gemeinsame Lachen, das Licht,  das Schweigen, die Weite im Herzen, der Tisch, das Bett, das Brot. Worum es geht – am Ende immer nur um die einfachen Sachen.

Advertisements

12 Kommentare

  1. Ich glaube, ich sage es dir eindeutig zu selten: Ich mag deine Texte!

  2. … ich auch!!! ⭐

  3. … der Moment zählt und nicht immer möchte man in der Leichtigkeit angekommen, die Schwere verbalisieren…

    • Ja, manchmal entscheidet man das so. Und stellt fest, dass die Schwere leichter wird.

  4. dieser text berührt mich sehr!
    wunderbar geschrieben.

    liebe grüße
    gabriele

  5. Frau Blumentorte, ein klasse Text!
    Er regt mich ungemein an. Die Gegensatzpaare und die Verschachtelungen – ein kompliziertes Silbenwortsatzgewebe, feine Muster um am Ende dort anzulangen, worauf es ankommt: die Einfachheit.
    Schönen Dank und schöne Grüsse,
    Herr Ärmel

    • Ich hatte es gehofft. Freue mich jetzt umso mehr. Immer gern und herzlich willkommen immer mal wieder,
      Sonnige Grüße
      Frau Blumentorte

      • Oh, schönen Dank für den neuerlichen Wilkommensgruss.
        In der Tat bin ich immer mal wieder zu Besuch, frage ich mich allerdings, wieso ich Ihrem Blog erst jetzt folge…
        Schöne Grüsse zurück,
        Herr Ärmel

      • Komisch in der Tat, denn auch ich glaubte nach all Ihren reizenden Besuchen und Kommentaren in meiner guten Stube, dass Sie längst folgen. Spätestens nach dem „Nachmittag in St. Petersburg“, aber hachja, dann eben jetzt!

      • Tja, es mag an meinen Lebenswegen liegen, dass ich gelegentlich ziemlich unfolgsam sein kann. Aber, oh ja, an den St. Petersburger Nachmittag erinnere ich mich noch…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: