Blumentorte

Just another WordPress.com site

BARDOLINA IN BARDOLINO

P1790196Ende April mit dem Oma-Bus mal wieder an die „Badewanne Münchens“ gefahren. Um nichts zu tun. Der Plan war der, keine Pläne zu haben. Abzuhängen, Gedanken schweifen zu lassen, zu warten auf das, was mich dort erwartet. Expect the unexpected. Ich hing also herum wie die alten Damen und Herren, flanierte heiter abwartend auf die Kleinstereignisse, die das beschauliche Treibenlassen so mit sich bringt. Es kamen wie immer zuerst die ganzen Gedanken der inneren ToDo Liste, die sich ewig automatisiert aktualisiert. Nach ein paar schlecht geschlafenen Nächten und ein paar Gläsern Wein wurde der Geist allerdings lahm und ich konnte einfach Da-Sein. So kann`s gehen.

P1790198

P1790148

P1790192

P1790135

Advertisements

7 Kommentare

  1. Was oder wo ist die Badewanne Münchens? Ich finde in den Suchmaschinen nur Badewannenangebote in München. Oder allenfalls den Starnberger See. Zu dem passen jedoch Ihre stimmungsvollen Fotografien nicht…
    Sonntagsnachmittagsgruss aus dem entfernten Norden,
    Herr Ärmel

    • Lieber Herr Ärmel, da mussten Sie jetzt aber lange schmoren…. tut mir leid wegen der Grübelei! Der Gardasee wird so genannt, denke jedoch zu Unrecht. Die laufen da alle nur mit Prosecco und Teuer-Hund am Ufer lang. Von Badenden konnte ich nichts erkennen. Herzliche Grüße! Die Blumentorte

      • Ich danke für das Nichtvergessen und die erhellende Erklärung. Mir fallen dabei sofort Heinz Erhard oder Peter Alexander ein im Kabriolett in einem 50er Jahre Schinken 😉
        Abendgruss aus dem dämmerhimmlischen Bembelland,
        Herr Ärmel

      • Ich fand kürzlich in einem Café die „Praline“ aus den 60er Jahren. Dort wurde den ersten Italienfahrern mal das Grundsätzliche erklärt, warum z. B. der Italiener keinen Bohnenkaffee serviert. Die alte Brennerstraße war ein Thema, und ja, ich erinnere mich auch gern an die Filmwelten von damals. Schöne wieder-heile Welt. Sommerlich anmutende Grüße aus Bavarien!

  2. … schweben kann man aus den verschiedensten Gründen… 😉

  3. An den Gardasee könnte es mich auch wieder mal ziehen und vor allem zu den Genüssen wie auf Bild eins , nothing to do ist das schönste to do -:)))

    • Der Satz kommt ins Poesie Album: Nothing to do ist das Schönste to do. :)))) Danke Dir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: