Blumentorte

Just another WordPress.com site

Flucht in die Unterwelt

Sie saßen auf den Stufen an der Hausmauer, die zum Souterrain führten und schwiegen mit gesenkten Köpfen. Als Dee plötzlich den Kopf zu ihm drehte und ihn ansah, fielen ihr die nassen Haare vor die Augen und versperrten ihm die Sicht in ihre dunklen Pupillen., nur an ihrem bebenden Kinn erahnte er die ohnmächtige Wut, die in ihr tobte.  Von oben tropfte der Regen unerbittlich auf sie nieder, kalt und hart, und formte sich zu Bächen, die an ihren Jeans vorbei abwärts rannen. Das Gitter des Kanaldeckels zu ihren Füßen quoll über und war kurz davor, sich zu heben. Was darunter war wollten er nicht wissen, aber er ahnte, dass Dee  nicht davor zurückschrecken würde, in die Kanäle zu steigen. Er fror, alles an ihm war klamm und lag eisig auf seiner Haut.  Ihr Gesicht war nun ganz nahe an seinem, er konnte ihren heißen Atem an den Lippen spüren.  „Und, was ist jetzt, kluger Mann? Gehen wir gemeinsam in die Unterwelt?“ raunte sie ihm zu. Er zuckte zurück, konnte nicht glauben, dass sie ihn so da sitzen lassen würde. Unmöglich! Dann jedoch stand sie geschmeidig auf, grinste ihn an, legte die Finger an die Lippen, steckte den Haken in den Metallrand des Kanaldeckels, hob ihn heraus und kletterte an der seitlichen Metalltreppe abwärts. Sie blickte nicht einmal mehr zu ihm hinauf bevor sie verschwand.  Aus der Tiefe hörte er das Tosen der Wassermassen, die sie davontragen würden.  Das Letzte was er von ihr sah, war die winzig kleine Hand, die den Rand der obersten Metallstufe umklammerte, dann war sie aus seinem Sichtfeld verschwunden.

P1790300

Advertisements

8 Kommentare

  1. Der Text ist großartig, eine ganz neue Art, den alten Trend des ins-Wasser-Gehens aufleben zu lassen.
    Woher ist das Bild?

    • Danke für die Blumen. Bild ist selbst fotografiert in der Ausstellung http://www.museodellafollia.it/la-mostra/?lang=en. Hat letzte Woche in Salo am Gardasee geschlossen. War sehr bedrückend.

      • Weißt Du Titel und Künstlerin?

      • Tut mir sehr leid, lieber Phelotom, nix weiß ich Ignorantin. Habe gestaunt, geknipst und ging weiter.

  2. Dreissigsekündige Szene faszinierend schön beschrieben.
    Was mag der Mann nach dem letzten Blick auf ihre zierliche Hand wohl getan haben?
    Ich vermute, er nahm einen ordentlichen Schluck Nordhäuser Doppelkorn – – –
    Abendgruss nach Süden,
    Herr Ärmel

    • Lieber Herr Ärmel, Freude über Ihre Anerkennung und ein Lachen im Fäustchen wegen Ihrer sehr passenden Idee. ;)Mitternachtsgruß an Sie, Blumentorte

  3. … sich ausdrücken…immer wieder Hühnerhautgefühl…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: