Blumentorte

Just another WordPress.com site

Museo della Follia – Museum des Irrsinns

P1790286

 

Eine sehr beklemmende Atmosphäre herrschte in den Räumen des Museums. Schwarze Wände, gedämmtes Licht, angestrahlte Kunst und echte Relikte rundum das Thema „Irrenanstalt“, zum Teil mit gefundenen und im Raum der Erinnerungen zur Collage sortierten armseligen Besitztümern der Insassen, zum Teil mit Zeichnungen oder Fotos der großen Meister, wie z.B. Goya, zum Thema Wahnsinn, ebenso zu der Frage der Menschlichkeit und dem menschenverachtenden Umgang mit kranken, geistig oder körperlich behinderten Menschen, Patienten, die wegen Demenz, Wahnsinn, Hysterie, Homosexualität, Anomalien oder aus anderen, oft fadenscheinigen Gründen, von der Welt weggesperrt wurden. Das große Bild zeigt ein sog. „Zigeunerkind“ (gemalt von Gaetano Esposito). Die Impressionen waren verstörend und bisweilen bizarr bis komisch in der Kreativität. Wandelnd in diesen düsteren Fluren, die plötzlich im Nichts endeten, kroch einem vor allem die Eindrücklichkeit der tiefen Einsamkeit und Verlassenheit dieser armen, verlorenen und gequälten Geschöpfe unter die Haut. Da halfen auch keine Sonnenreflexe danach, auf dem Gardasee am Nachmittag. Das Frösteln blieb.

http://www.museodellafollia.it/la-mostra/?lang=en

 

 

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Beeindruckend!
    Ich danke Ihnen höflich für diesen wertvollen Hinweis.
    Wochenendlicher Feierabendgruss aus dem Bembelland,
    Herr Ärmel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: